Das kennst du sicher auch: Nach der langen Autofahrt steigst du aus deinem Camper aus und musst dich erst einmal recken und strecken. Das passiert meist ganz unterbewusst. Dein Körper reagiert auf die (stunden)lange einseitige sitzende Belastung. Was dir also bereits im Unterbewusstsein signalisiert wird, solltest du auch bewusst fördern. Denn wer viel sitzt und das neben dem Job im Büro auch noch in der Freizeit, sollte unbedingt auf das Gleichgewicht seiner Muskeln achten. Verkürzung und Verspannung deiner Muskeln durch vieles Sitzen im Auto unterscheiden sich somit kaum von den negativen Effekten der Büroarbeit. Damit du langfristig schmerzfrei, beweglich und gesund bleibst, sollte deine Muskulatur wieder geschmeidig gemacht und entspannt werden. Die Stretching-Routine beim Vanlife wird dir dabei helfen.

Sitzen, das neue Rauchen

Im Folgenden stelle ich dir ein paar meiner Lieblingsübungen vor. Diese tun mir persönlich gut und ich kann sie gerade beim Vanlife gut umsetzen, da man die meisten im Stehen und ohne Hilfsmittel durchführen kann. In der Regel habe ich eine Matte* an Board, so dass auch Übungen im Sitzen oder liegend bequem möglich sind.

Wichtig ist, dass du weißt, ich bin kein Profi. Zwar machen ich schon mein ganzes Leben lang Sport, habe aber dennoch keine Ausbildung dahin gehend. Falls du eine Anleitung von Profis suchst, kann ich dich auf die Seite von Stephan verweisen. Er hat in seinem Internetauftritt www.triathlon-tipps.de eine Menge tolle Übungen aufgeführt. Was Triathleten gut tut, kann Vanlifern nicht schaden 🙂

Die Übungen lassen sich in deine Vanlife-Routine einbauen. Zum Beispiel direkt nach Ankunft und dem ersten Inspizieren des neuen Platzes oder eben direkt nach dem Aussteigen, wenn dein Körper bereits danach schreit.

Auf gewissenhafte Ausführung achten

Achte beim Durchführen auf Folgendes: Bilde kein Hohlkreuz. Das erreichst du durch leichtes Einziehen des Bauches und indem du die Hüfte nach vorne schiebst. Klingt kompliziert, ist aber mit etwas Übung ganz einfach umzusetzen. Dann schaust du noch, dass deine Knie leicht angewinkelt also nicht komplett durchgedrückt sind. Die Schultern lässt du locker unten und ziehst sie bei den Übungen nicht nach oben. Atme ruhig und tief. Ich halte die Übungen meist für 30 Sekunden, pausiere kurz und wiederhole sie im Anschluss noch einmal.

Somit stellst du sicher, dass die Übungen korrekt durchgeführt werden und ein positiver Effekt eintritt. Ob du mit der Stretching-Routine beim Vanlife 100 Jahre alt wirst, kann ich dir nicht versprechen. Auf jeden Fall wirst du aber länger Freude an deinem lieben Hobby dem Reisen haben.

Stretching-Routine beim Vanlife, die Übungen:

Stretching-Routine beim Vanlife_Dehnung-Brustwirbelsäule

Diese Übung ist gut für Verspannungen im Nacken und lässt sich auch im Stau durchführen. Umschließe mit deinen Händen die Knöchel, lass den Kopf locker hängen und drück deinen Rücken nach oben.

Stretching-Routine beim Vanlife_Dehnung-Wade

Mit dieser Übung sprichst du gleich mehrere Partien an, nämlich Hüfte, Leiste und Wade. Das vordere Bein ist angewinkelt, während das hintere durchgestreckt wird. Füße zeigen nach vorne und bleiben komplett am Boden.

Stretching-Routine beim Vanlife_Dehnung-Hüftbeuger

Sieht fast so aus wie Übung zuvor, unterscheidet sich aber wesentlich. Das Körpergewicht bleibt so gut es geht auf dem hinteren durchgestreckten Bein. Das vordere Bein wird nur leicht angewinkelt. Gleichzeitig wird das Becken mithilfe der Hände nach vorne geschoben. Mit der Fußstellung musst du etwas variieren, damit eine Dehnung in der Hüfte zu spüren ist.

Stretching-Routine beim Vanlife_Dehnung-Nackenmuskulatur

Eine Übung, die deinem Nacken gut tun wird. Lege den Kopf auf die Seite und halte mit der gegenüberliegenden Hand dagegen.

Stretching-Routine beim Vanlife_Dehnung-Hüfte-Gesäß

Dies ist eine meiner Lieblingsübungen für die Hüfte und das Gesäß. Du gehst in die Knie, stützt dich für ein besseres Gleichgewicht am besten ab und legst ein Bein über das andere. Spiele ruhig etwas mit der Position deines Oberkörpers bis eine wohltuende Dehnung in deiner Hüfte zu spüren ist.

Stretching-Routine beim Vanlife_Dehnung-Lendenwirbelsäule

Zum Ablschluss (des Tages) gönne deiner Lendenwirbelsäule diese Übung. Während der Po nach hinten geschoben wird, sollten die Arme (nicht Schultern!) nach vorne gestreckt werden. Der Kopf bleibt locker abgelegt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.