Ist man oft beim Campen unterwegs, kennt man diese unschönen weißen Flecken in den Wiesen. Herkömmliche Zahnpasta verschandelt nach dem Ausspucken nicht nur optisch unsere wunderschöne Natur, sondern enthält auch die blanke Chemie. Zähneputzen mit Seife ist eine umweltfreundliche Möglichkeit der Zahnpflege. Seife? Ja, richtig!

Alternativen zur Zahnpasta gibt es einige. Zahnöl, Zahntabs oder eben Seife. Öl und Tabs haben wir getestet. War beides nicht unser Ding. Zahnöl kommt meist in einer Plastikflasche daher und ist sehr teuer. Zahntabs kosten ebenfalls eine Stange Geld und zeigen beim Putzen kein all zu gutes Ergebnis.

Nachdem ich auf der Suche nach Alternativen zum Haarewaschen auf Seifen gestoßen bin, war der Weg zur Aleppo-Seife* nicht mehr weit. Diese ist absolut natürlichen Ursprungs. Die Basis ist Olivenöl welches noch mit Lorbeeröl verfeinert wird. Weiterhin hinterlässt sie nach dem Ausspucken keinerlei Rückstände in Wald und Wiese.

Allerhand nützliches Wissen um die Aleppo-Seife ist in verschiedenen Quellen im Web zu finden. Eine gute Zusammenfassung habe ich hier entdeckt.

Anwendung der Seife

Zugegeben, Zähneputzen mit Seife ist gewöhnungsbedürftig. Man muss erst die Seife ein wenig anfeuchten und anschließend die Bürste* darin reiben, so dass sie etwas aufschäumt. Nun kann man ganz normal zum Zähneputzen übergehen. Jedoch ist das Gefühl im Mund durchaus komisch. Es ist viel weniger los im Mund als beim Putzen mit Zahnpasta. Stattdessen schmeckt es ein wenig nach alte Schuh. Streift man nach dem Putzen mit der Zunge die Zähne entlang, erkennt man auf deren Oberfläche den Unterschied zur Zahnpasta. Jedoch ist das Ergebnis absolut ebenbürtig.

Aleppo-Seife mit Zahnbürsten
Utensilien für Camper: Aleppo-Seife und plastikfreie Zahnbürsten

Für die Seife, im speziellen die aus Aleppo, spricht noch einiges mehr. Sie kommt ohne Verpackung aus dem Geschäft zu dir nach Hause und genialer weise kannst du sie noch für Anderes verwenden. Auch Haare lassen sich mit ihr waschen, Kleidung lässt sich mit ihr reinigen und du kannst sie z. B. auch als Ersatz für das Duschgel verwenden.

Dich interessiert, wie man beim Vanlife Gutes für die Umwelt tun kann? Dann lies hier weiter: Re-Use beim Campen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.