Wie gut, dass die Faszienrolle am Vorabend der zweiten Etappe der Fahrradtour nach Polen noch einen Einsatz bekommen hat. Die Beine fühlten sich heute Morgen besser an als befürchtet.

Heute ging es weiter vom wunderschönen Lipno-Stausee Richtung Osten. Dabei wurde ich die ersten 30 km bis Cesky Krumlov sogar sehr nett begleitet. In der Weltkulturerbe-Stadt war wiedermal die Hölle los. Somit war der Aufenthalt nur von kurzer Dauer. Auf Wegen jeder Art ging es nur mäßig auf und ab. Tolle Fernblicke und viel scheinbar unberührte Natur waren meine heutigen Begleiter.

Pünktlich um 18 Uhr wurde die Etappe nach 128 km und fünfeinhalb Stunden Fahrzeit am See in Slavonice beendet. Die Fahrradtour nach Polen war nun im vollen Gange.

Start der zweiten Etappe der Radreise heute mit Begleitung
Auf geht’s

Unplanmäßige Fahrt auf dem Trail bei der Fahrradtour nach Polen
War nicht ganz das, was ich mir unter einer Rennrad-Route vorgestellt habe
Abstecher nach Cesky Krumlov
Cesky Krumlov international

Flussquerung während der Fahrradtour nach Polen
Es wird nicht langweilig, „Rennrad-Route“ ist anscheinend Interpretationssache
ländlicher Grenzübergang Österreich - Tschechien auf der Fahrradtour nach Polen
Nochmals über die Grenze von Österreich nach Tschechien. Ich bin übrigens nicht gestürzt. Habe mein Rad bloß etwas unglücklich im Bild abgelegt.
Zielankunft am See bei Sonnenuntergang
Am Ziel für heute

Alle weiteren Beiträge zu diesem Abenteuer findest du hier:

Mit dem Rad von Landshut nach Zakopane

Morgen geht’s los

Am Ende ein bisschen quälen – Tag 1

Viele Wege führen in den Osten – Tag 2

Bushäuschen-Tour – Tag 3

Im Rally-Fieber – Tag 4

Auf dem Weg nach Zakopane – Tag 5

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

  1. Tolle Bilder und interessante Tour!
    Wünsche dir noch viel Kraft und viele tolle Eindrücke auf der Reise 🙂
    Werde deinen Urlaub hier weiter verfolgen.
    LG, Isi

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.